Sell in May and go away, lautet ein beliebter Spruch der Börsianer. Doch was steckt dahinter? Ist es wirklich ratsam Aktien im Mai zu verkaufen, weil die Sommermonate weniger Ertrag bringen, und im September wieder einzusteigen, in der Hoffnung auf eine Jahresendrally?

Im Gegenteil! Analysten haben das Sprichwort auf seine Tauglichkeit untersucht, und sind zum Schluss gekommen, dass mit Marktdaten der US-Börsen seit 1928 keine Evidenz für dieses Sprichwort vorhanden ist. Auch wenn die Sommermonate historisch eine tiefere Performance liefern, sind sie mit +0.8% im Durchschnitt dennoch positiv.

Statistisch gesehen ist der September der schwächste Börsenmonat im Jahr. Doch das liegt sicher zu einem guten Teil daran, dass einige Einzelereignisse, die für schlechte Stimmung an der Börse sorgten, im September liegen: Die Terroranschläge von 11. September 2001 sind nur ein Beispiel dafür.

 

Anbei eine sehr gute Grafik zu dem Thema aus der Publikation UBS CIO Weekly vom 11.04.2013:

Sell-in-may-and-go-away

unser aktiv verwaltetes Aktienzertifikat "Zukunftsthemen weltweit"

Jetzt in Zukunftswerte investieren!

Netflix +841%
Amazon +505%
Tencent +401%
Autodesk +364%
Wirecard +360%
Sixt +348%
Xing +340%
Paypal +333
Intuitiv Surgical +324%
Visa / Mastercard +296%

 und viele mehr

 

 

  

Zukunftsthemen weltweit

Zertifikatgebühr 0.95%
DE000LS9HAT0

 
Zukunftsthemen weltweit
DE000LS9HAT0

Beginn:

1 Monat Perf.

Gesamtperform.

Max. Verlust

09.12.13

+0.1%

+94.8%

-26.6%

Beer & Spirits Aktien-Werte
DE000LS9EVL0

Beginn:

1 Monat Perf.

Gesamtperform.

Max. Verlust 

06.12.13

+7.6%

+105%

-18.2% 

günstige Wachstumswerte
DE000LS9DKT8

Beginn:

1 Monat Perf.

Gesamtperform.

Max. Verlust 

06.12.13

+2.6%

+54%

-39.7% 

Trader: Horsepower    
Regelmässige Aktivität Mittel- langfristig  

 

Zum Seitenanfang